FAQ - Häufige Fragen


Weiter zu den Produkt-FAQs:


fairriester
fairrbav
fairrürup
fairrelax


Allgemeine Fragen zu fairr.de

Warum wir unsere Kunden duzen, kannst Du in diesem Blogbeitrag nachlesen.
Statt Dir zu erzählen, dass Sparen wichtig ist, um im Alter die zu geringe staatliche Rente auszugleichen, probier doch einfach unser Vorsorge-Cockpit aus. Dort kannst Du auf einen Blick sehen, wie viel staatliche Rente Du später ungefähr erwarten kannst. Wenn Dir diese Summe nicht ausreicht, solltest Du privat vorsorgen.

Für Selbständige: Du bekommst keine staatliche Rente und musst deswegen komplett privat vorsorgen.
Die Altersvorsorge in Deutschland basiert auf dem sogenannten 3-Säulen-Modell.

Die drei Säulen sind:
  1. Gesetzliche Rente
  2. Betriebliche Altersvorsorge
  3. Private Altersvorsorge

Entscheidend für die Art der Vorsorge ist Dein Berufsstatus:
  • Angestellter oder Arbeiter:
    Du bekommst die gesetzliche Rente, da Du in der Rentenversicherung pflichtversichert bist. Oft hast Du zusätzlich Zugang zu einer betrieblichen Altersvorsorge Deines Arbeitgebers, in die Dein Arbeitgeber häufig zuzahlt. Näheres erfährst Du bei Deiner Personalabteilung oder Deinem Chef. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit einer Rentenlücke hoch, das heißt Deine zukünftige Rente ist geringer als Dein aktueller Nettoverdienst oder geringer als das, was Du im Alter zum Leben brauchst. Wie hoch Deine zukünftige Rente sein wird, kannst Du mit unserem Rentenschätzer berechnen.
  • Selbständiger:
    Du bekommst keine gesetzliche Rente, außer Du hast freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Um Deine Altersvorsorge musst Du dich vollständig selbst kümmern. Viele Selbständigen sorgen deswegen mit Angeboten für die private Altersvorsorge vor. Wir haben den fairriester und auch den fairrürup so konzipiert, dass er für Selbständige attraktiv ist.
  • Beamter:
    Du bekommst eine Pension. Diese ist hauptsächlich abhängig von der Höhe Deiner Besoldung. Auch bei einer Beamtenpension ist eine Rentenlücke möglich, das heißt, Deine zukünftige Rente ist geringer als Dein aktueller Nettoverdienst oder geringer als das, was Du im Alter zum Leben brauchst. Als Beamter hast Du jedoch die Möglichkeit, zusätzlich eine private Altersvorsorge abzuschließen. Wir haben den fairriester und auch den fairrürup so konzipiert, dass er für Beamte attraktiv ist: Riester-Rente für Beamte.
Durch die Pflichtversicherung in der staatlichen Rentenversicherung finanzieren die Beitragszahler die Renten der jetzigen Rentner. Gleichzeitig erwerben sie sogenannte Rentenpunkte, die bemessen, wie viel Rente sie später selbst erwarten können. Wie hoch die Rente pro Rentenpunkt ist und wofür sonst Rentenpunkte vergeben werden (zum Beispiel Zeiten der Erwerbslosigkeit wegen Mutterschutz), ist von Reformen der Politik abhängig.
Wir alle wissen, dass die Lebenserwartung steigt. Generell solltest Du Dir aber die Frage stellen, welches Risiko Du eingehen möchtest: Geld gespart zu haben und es später nicht aufzubrauchen oder alt zu werden ohne genügend Geld für einen schönen Lebensabend?
Wir sitzen in Berlin im Stadtteil Mitte. Unser Büro ist in der Torstraße 49, 10119 Berlin. Unsere Partnerbank sitzt in Hamburg, direkt an der Binnenalster in der Hermannstr. 46, 20095 Hamburg.
Hinter fairr.de steht ein Team, das das Ziel verfolgt, Altersvorsorge einfach, kostengünstig und transparent zu gestalten. Mehr über uns erfährst Du hier.
Wir kombinieren staatliche geförderte Altersvorsorge mit wissenschaftlich fundierter Geldanlage. Dabei sind unsere Gebühren gering (Abschlusskosten gibt es keine!) und schon zu Vertragsbeginn gibt es einen garantierten Rentenfaktor. Damit wissen unsere Kunden zu jeder Zeit, wie viel Rente sie im Alter mindestens zur Verfügung haben.
Die Vision von fairr.de lautet: "In Zukunft wird jeder selbstbestimmt für das Alter vorsorgen. Unfaire Angebote werden dank aufgeklärter Kunden keine Chance mehr haben."
Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir hart an der Entwicklung von Produkten, die unsere Kunden verstehen, ihr Vermögen steigern und keine versteckten Kosten haben. Mehr zur Idee von fairr.de findest Du hier.
Nein. fairr.de ist als Finanzanlagevermittler nach §34f GewO zugelassen. Wir entwickeln und vermitteln Produkte und sind Dein Ansprechpartner Nr. 1, wenn es um Deinen Vertrag geht. Den Vertrag schließt Du aber mit unseren Partnern, der Sutor Bank bzw. der myLife Lebensversicherung AG, ab.
Wir können Dir nicht garantieren, dass es fairr.de auch in ein paar Jahren noch gibt - aber das kann kein Vermittler. Wenn Du Dich fragst, was mit Deinem Geld passiert, sollte es fairr.de nicht mehr geben, Entwarnung: Wir haben zu keiner Zeit Zugang zu Deinem Vermögen. Die Verwaltung Deines Geldes und die Auszahlung Deiner späteren Rente übernehmen nämlich unsere Bank- bzw. Versicherungspartner. Sollte es fairr.de irgendwann nicht mehr geben, läuft Dein Vertrag ganz normal weiter.
nach oben