Vorsorgesparer, die vom Know-how des weltgrößten Vermögensverwalters profitieren wollen, können beim fairrürup Produkte der ETF-Sparte von Blackrock einsetzen. Diese werden in Deutschland unter dem Markennamen iShares vertrieben. In unserem Kurzinterview stellen wir den Anbieter vor.

IMG_9422

Thomas Wiedenmann, Head of iShares Wealth Advisory Germany

Die Fragen an iShares beantwortete Thomas Wiedenmann.

Wie groß ist das von Ihrer Gesellschaft in Aktien- und Renten-ETFs verwaltete Vermögen?

Gegenwärtig verwaltet iShares Vermögen in Höhe von $1,15 Billionen.

Was zeichnet die ETFs Ihrer Gesellschaft aus? Was machen Sie anders als Ihre Mitbewerber?

iShares ist über alle Kundensegmente hinweg der zuverlässige Marktführer bei börsengehandelten Indexfonds weltweit und in Europa. Wir betreuen in der Region Finanzberater, Banken, Pensionskassen und Versicherungen, die von unserer robusten Plattform, einer breiten Auswahl von mehr als 700 Fonds und hoher Liquidität der Produkte profitieren können. Daneben zeichnen sich iShares ETFs durch ausschließlich physische Replikation mit stabiler Performance aus. Mit iShares ETFs können sowohl der Kern des Portfolios, konkrete Ziele oder taktische Marktmeinungen implementiert werden.

iShares kann zudem auf die globale Expertise und Kapazitäten von BlackRock in den Bereichen Portfolio- und Risikomanagement zurückgreifen.

Worauf sollten Altersvorsorge-Sparer bei der Zusammenstellung eines ETF-Portfolios achten?

Wir halten drei Aspekte bei der Zusammenstellung des Portfolios für entscheidend: Erstens eine breite Diversifikation, zweitens eine stabile Zusammensetzung und Langlebigkeit der Produkt und  drittens die Kosten.

Sind physisch replizierende ETFs besser für Privatanleger geeignet als synthetische ETFs? Anders formuliert: Gibt es Gründe für den Einsatz synthetischer ETFs?

iShares hat von Anfang an ausschließlich auf physisch replizierende ETFs gesetzt. Die Marktentwicklung der vergangenen Jahre bestätigt uns in dieser Entscheidung. Zahlreiche Investoren ziehen physische Replikation aus Gründen der Transparenz und Handelbarkeit heute eindeutig vor.

Was ist Ihrer Ansicht nach der wichtigste aktuelle Trend auf dem ETF-Markt? Wie reagieren sie darauf?

Im Vergleich zu Amerika sind ETFs in Europa bei Privatanlegern noch stark unterrepräsentiert. Dort sehen wir auf Sicht der kommenden Jahre großes Potenzial. Wir reagieren darauf, indem wir spezielle Produkte anbieten, mit denen kostengünstig ETF-Portfolios aufgebaut werden können. Zudem unterstützen eigene Research-Teams bei der Allokation. Durch Kooperationen mit zahlreichen Vertriebspartnern steigt der Einsatz von ETFs im Privatanlegersegment kontinuierlich.

 ETFs von iShares für den fairrürup

Vom globalen Blue-Chip-Index MSCI World bis zu Unternehmensanleihen: fairrürup-Kunden können sieben ETFs von iShares in ihr Altersvorsorge-Depot aufnehmen.

Fonds WKN Fondstyp TER*
iShares EURO Dividend UCITS ETF A0HGV4 Aktien Europa 0,40%
iShares Dow Jones Industrial Average

UCITS ETF (DE)

628939 Aktien USA 0,51%
iShares Core MSCI World UCITS ETF A0RPWH Aktien Weltweit 0,20%
iShares Global Infrastructure UCITS ETF A0LEW9 Aktien Weltweit 0,65%
iShares Edge MSCI World Size Factor A12ATH Aktien Weltweit 0,30%
iShares Core Euro Corporate Bond UCITS

ETF

A0RGEP Anleihen Europa 0,20%
iShares Developed Markets Property Yield

UCITS ETF

A0LEW8 Immobilien Weltweit 0,59%

*TER = Gesamtkostenquote (in Prozent des Fondsvermögens pro Jahr)

Weitere Informationen

fairrürup: Expertentipps zum Fondswechsel

Bisher veröffentlichte Interviews aus unserer Anbieterserie: