Geldmarkt, Anleihen, Aktien: Mit 20 börsengehandelten Indexfonds stellt db X-Trackers die meisten der beim fairrürup-Fondssparplan einsetzbaren ETFs. Im fünften Teil unserer aktuellen Interviewserie  stellt sich Europas zweitgrößter ETF-Anbieter vor.

Unsere Fragen beantwortete Roger Bootz (Head of Public Distribution Passive Investments – EMEA) von der Deutschen Asset Management.

Wie groß ist das von Ihrer Gesellschaft in Aktien- und Renten-ETFs verwaltete Vermögen?

db X-trackers verwaltet ein Vermögen von 54 Milliarden Euro. Rund 40 Milliarden Euro liegen in Aktien- und 13 Milliarden Euro in Renten-ETFs sowie rund 1 Milliarde Euro in Multi-Asset- und Rohstoff-ETFs. (Stand: 31.7.16)

Was zeichnet die ETFs Ihrer Gesellschaft aus? Was machen Sie anders als Ihre Mitbewerber?

Wir sind der einzige globale ETF-Anbieter, der seine Wurzeln in Europa hat. Für viele Anleger ist das ein wichtiger Punkt. Wir sind Teil der Deutschen Asset Management, die in Deutschland Marktführer im Fondsgeschäft ist und mit ihrer Marke DWS seit über 60 Jahren am Markt existiert. Wir haben damit eine langjährige Marktexpertise, die wir auch für unsere ETFs über alle wichtigen Anlageklassen – von Geldmarkt über Renten bis Aktien sowie Rohstoffe – einsetzen können.

Unsere ETFs sind kostengünstig. So haben wir für ETFs in den großen Indizes wie beispielsweise den DAX oder EuroStoxx50 eine Palette an besonders günstigen Core-ETFs entwickelt. Die jährliche Pauschalgebühr bei diesen ETFs beträgt zum Teil nur 0,07 Prozent pro Jahr, damit  zählen wir europaweit zu den günstigsten Anbietern.

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir noch immer zu den innovativsten ETF-Anbietern zählen. Damit ermöglichen wir unseren Kunden einen Zugang zu neuen Märkten wie z.B. chinesischen A-Aktien oder dem Aktienmarkt in Saudi-Arabien.

Worauf sollten Altersvorsorge-Sparer bei der Zusammenstellung eines ETF-Portfolios achten?

Die konkrete Zusammensetzung eines Depots sollte mit dem Berater besprochen werden. Generell gilt, dass sich ein breit gestreutes Depot langfristig als vorteilhaft erwiesen hat. Es sollte also nicht nur deutsche Aktien und Bundesanleihen enthalten, sondern auch internationale Titel. Sehr breite Indizes wie MSCI World Index bei Aktien und Barclays Global Aggregate Bond Index bei Renten erlauben es Anlegern, mit nur wenigen Positionen nahezu den gesamten Kapitalmarkt weltweit abzudecken.

Weiter ist es wichtig, dass ein gemischtes ETF-Portfolio seine Vorteile erst bei einer langfristigen Anlage von fünf Jahren oder mehr zeigen kann. Kurzfristig müssen Anleger vor allem bei Aktien-ETFs immer mit Schwankungen rechnen, die auch hoch ausfallen können.

Sind physisch replizierende ETFs besser für Privatanleger geeignet als synthetische ETFs? Anders formuliert: Gibt es Gründe für den Einsatz synthetischer ETFs?

Viele Anleger fühlen sich mit ETFs wohler, die ihren Index physisch abbilden, wenn also das Fondsportfolio möglichst eng der Indexzusammensetzung entspricht. Wir folgen diesem Kundenwunsch und haben mittlerweile zwei Drittel der Aktien-ETFs physisch ausgerichtet.

Dennoch gibt es weiterhin Gründe für synthetische ETFs. Das gilt zum Beispiel für spezielle Segmente in kleineren Schwellenländern oder bei Rohstoffen. Hier kann über synthetische ETFs der Index genauer und günstiger abgebildet werden. Auch wenn die Chancen und Risiken für beide Indexreplikationen ähnlich sind, werden db X-trackers ETF zunehmend physisch repliziert.

Was ist Ihrer Ansicht nach der wichtigste aktuelle Trend auf dem ETF-Markt? Wie reagieren sie darauf?

Ein wichtiger Trend ist, dass sich Indizes mit einer alternativen Gewichtung verstärkt durchsetzen. Bei der weit überwiegenden Zahl der Indizes werden die Indexmitglieder nach ihrer Marktkapitalisierung gewichtet. Die Börsenschwergewichte bekommen, vereinfacht gesagt, die höchsten Anteile am Index. Bei Strategic-Beta-Indizes dagegen sind andere Kriterien entscheidend. Zum Beispiel werden bei Dividenden-Indizes die Titel mit den höchsten Ausschüttungen am stärksten gewichtet.

Ein anderes Beispiel sind Aktien-Indizes, die in Stressphasen des Marktes nicht so stark schwanken, sie heißen Low-Volatility oder Low-Beta-Indizes. Der grundlegende Gedanke ist dabei, dass Anleger mit diesen ETFs ihr Depot noch breiter streuen können. Strategic-Beta-Indizes sind also immer als Beimischung eines Depots gedacht.

Die Fragen stellte Winfried Rauter.

db X-trackers bei fairr.de

Riester-Rente:

In den fairriester-Portfolios ist db X-trackers mit einem Renten-ETF und einem Mischfonds vertreten, der in Aktien und Anleihen investiert

Fonds WKN Fondstyp TER*
db X-trackers II iBOXX Sovereigns Eurozone 7-10 UCITS ETF DBX0AG Anleihen Europa 0,15%
db X-trackers Portfolio Total Return DBX0BT Mischfonds 0,72%

Rürup-Rente:

Vom marktbreiten MSCI World bis zu Länderfonds: 14 Aktien-ETFs von db X-trackers sind in den Depots unserer fairrürup-Kunden vertreten. Fünf Anleihen-ETFs und ein Geldmarkt-Produkt vervollständigen die Auswahl.

Fonds WKN Fondstyp TER*
db X-trackers MSCI World Information Technology Index UCITS ETF (DR) A113FM Aktien Weltweit 0,45%
db X-trackers MSCI World Index UCITS ETF DBX1MW Aktien Weltweit 0,45%
db X-trackers Stoxx® Global Select Dividend 100 UCITS ETF DBX1DG Aktien Weltweit 0,50%
db X-trackers II iBoxx Germany UCITS ETF DBX0C7 Anleihen Deutschland 0,15%
db X-trackers II iBoxx Sovereigns Eurozone 3-5 UCITS ETF DBX0AE Anleihen Europa 0,15%
db X-trackers II iBoxx Sovereigns Eurozone 7-10 UCITS ETF DBX0AG Anleihen Europa 0,15%
db X-trackers II iBoxx Euro Inflation-Linked UCITS ETF DBX0AM Anleihen Europa 0,20%
db X-trackers II iBoxx Sovereigns Eurozone 10-15 UCITS ETF DBX0AH Anleihen Europa 0,15%
db X-trackers II EONIA UCITS ETF DBX0AN Geldmarkt Europa 0,15%
db X-trackers FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Real Estate UCITS ETF (DR) DBX0F1 Immobilien Europa 0,40%
db X-trackers MSCI USA Index UCITS ETF DBX1MU Aktien USA 0,30%
db X-trackers MSCI Turkey Index UCITS ETF (DR) A1T790 Aktien Türkei 0,65%
db X-trackers FTSE MIB UCITS ETF (DR) DBX1MB Aktien Italien 0,30%
db X-trackers MSCI China Index UCITS ETF (DR) DBX0G2 Aktien Hong Kong, China 0,65%
db X-trackers Euro Stoxx 50® UCITS ETF (DR) DBX1ET Aktien Europa 0,09%
db X-trackers MSCI Europe Mid Cap Index UCITS ETF (DR) DBX1AT Aktien Europa 0,40%
db X-trackers STOXX EUROPE 600 BANKS UCITS ETF DBX1SF Aktien Europa 0,30%
db X-trackers Stoxx® Europe 600 Food & Beverage UCITS ETF DBX1FB Aktien Europa 0,30%
db X-trackers MSCI Emerging Markets Index UCITS ETF DBX1EM Aktien Emerging Markets 0,65%
db X-trackers DAX® UCITS ETF (DR) DBX1DA Aktien Deutschland 0,09%

*TER = Gesamtkostenquote (in Prozent des Fondsvermögens pro Jahr)

Die vollständige Fondsauswahl für den fairrürup findest Du hier.

Weitere Informationen

fairrürup: Expertentipps zum Fondswechsel

Bisher veröffentlichte Interviews aus unserer Anbieterserie: