Wenn Du mit dem fairrürup fürs Alter vorsorgst, stehen Dir mehr als 50 Fonds zur Verfügung. Deine Auswahl kannst Du jederzeit ändern. Markus Engelhorn vom fairr.de-Team erklärt im Interview, wie der Fondswechsel funktioniert.

Markus Engelhorn

Markus Engelhorn verstärkt seit 2016 das Team von fairr.de.

Frage: Die Börsenindizes erreichen weltweit neue Höchststände. Wie reagieren die fairrürup-Kunden darauf?

Markus Engelhorn: In jüngster Zeit ist die Zahl der Fragen zum Thema Fondswechsel gestiegen, weil einige Kunden Gewinne sichern möchten. Die meisten fairrürup-Sparer haben ihre Depots jedoch für eine Laufzeit von zehn Jahren oder länger zusammengestellt und möchten deshalb nichts verändern.

Wie funktioniert ein Fondswechsel beim fairrürup?

 Wer einen Fondswechsel veranlassen möchte, sollte das für diesen Zweck vorgesehene Fondswechsel-Formular nutzen, das wir in unserem Internet-Auftritt zum Download bereitstellen. Kunden, die ihr Depot neu strukturieren möchten, müssen sich für eine der folgenden drei Möglichkeiten entscheiden:

1. Sie ändern sowohl die derzeitige Vermögensaufteilung als auch die Verwendung der Sparraten. Die Fonds im Depotbestand werden dann nach dem vom Kunden gewünschten Verhältnis neu gewichtet bzw. gekauft oder verkauft, und die künftigen Sparraten werden in gleicher Weise investiert.Um dies zu erreichen, muss das Feld „Umschichtung des bestehenden Fondsvermögens sowie Änderung der zukünftigen Anlagestrategie gemäß nachstehender Fondsauswahl“ angekreuzt werden. Die neue Depotstruktur ist natürlich ebenfalls anzugeben.

2. Die künftigen Sparraten werden wie gewohnt investiert, aber das bereits aufgebaute Vermögen wird neu strukturiert.Dies erfordert die Markierung von „Umschichtung des bestehenden Fondsvermögens gemäß nachstehender Fondsauswahl.“

3.Sie teilen nur ihre Sparraten neu auf, ändern also die prozentuale Zusammensetzung bei künftigen Fondskäufen. Die bisher erworbenen Fondsanteile bleiben im Depotbestand.In diesem Fall müssen sie lediglich das Feld „Änderung der zukünftigen Anlagestrategie gemäß nachstehender Fondsauswahl“ ankreuzen und darunter ihre neue Auswahl auflisten.

Die Liste der aktuell auswählbaren Fonds befindet sich in unserem fairrürup-Bereich.

Wohin muss das Fondswechsel-Formular geschickt werden?

Das ausgefüllte und unterschriebene Formular sollte per Brief, Fax oder Email bei der Sutor Bank eingehen, da diese die Depots der fairrürup-Kunden führt. Wenn das Dokument irrtümlich an den fairr.de-Kundendienst geschickt wird, leiten wir es selbstverständlich zeitnah an die Sutor Bank weiter.

Was sollten Kunden bei einem Fondswechsel beachten?

Da die Neustrukturierung eines fairrürup-Depots Kauf- und Verkaufsaufträge erfordert, fallen bei den meisten Fonds Transaktionskosten an. Deren Höhe ist im fairrürup-Bereich unserer Website aufgelistet.

Um die Transaktionskosten zu minimieren, werden die Orders außerbörslich zum Nettoinventarwert, also direkt über die Fondsgesellschaften abgewickelt. Ein kurzfristiges Trading über die Börse findet nicht statt. In der Regel erfolgt die Bearbeitung einen Tag nach dem Eingang des Formulars.

Die Fragen stellte Winfried Rauter

Markus Engelhorn kümmert sich seit Januar 2016 bei fairr.de um den Customer Support. Er kennt sich in der Versicherungsbranche besonders gut aus. Nach dem Studium absolvierte er ein 18-monatiges Trainee-Programm bei einem großen bayerischen Versicherer. Eine dreijährige Tätigkeit als Produkt- und Projektmanager bei einem saarländischen Krankenversicherer schloss sich an. Später arbeitete er in Berlin als akademischer Mitarbeiter und Lehrbeauftragter und unterrichtete BWL-Studenten der HWR in Versicherungsbetriebslehre.

Nach einem erfolgreichen Magisterstudium (Hauptfächer: Geschichte und Romanistik) erwarb Markus 2008 in Freiburg und Paris den deutsch-französischen Mastergrad im Fach Wirtschaftswissenschaft.