Wichtig für Vorsorgesparer: Im kommenden Jahr fällt der Garantiezins für Lebens- und Rentenversicherungen auf 0,9%. Wenn Du bis zum 19. Dezember bei fairr.de einen Riester- oder Rürup-Vertrag abschließt, sicherst Du Dir die aktuellen Konditionen und die Förderung fürs Jahr 2016.

transparent-flip-clockDu möchtest die staatliche Förderung für die Riester- oder die Rürup-Rente nutzen? Falls ja, lohnt es sich, bis zum 19. Dezember aktiv zu werden.

  • Als Förderberechtigter kannst Du mit dem fairriester und dem fairriester silver für 2016 die Riester-Grundzulage in Höhe von 154 € sowie die Kinderzulage von bis zu 300 € für jedes kindergeldberechtigte Kind bekommen. Hinzu kommen ggf. Steuerersparnisse.
  • Als fairrürup-Sparer kannst Du fürs laufende Jahr noch Beiträge von bis zu 22.766 € steuerlich geltend machen. Für gemeinsam veranlagte Ehepartner gilt der doppelte Betrag.

In 2016 kommt ein wichtiges Argument gegen die Verzögerung eines Vertragsabschlusses bis zum Folgejahr hinzu: Der Garantiezins für Lebens- und Rentenversicherungen wird ab Januar 2017 von 1,25% auf 0,9% gesenkt.

Wenn Du bis zum 19. Dezember bei fairr.de einen Vertrag abschließt, sicherst Du Dir den günstigeren Garantiezins – und die daraus berechnete höhere garantierte Rente.

Was bedeutet die Garantiezinssenkung für Fondssparpläne von fairr.de?

Mit dem fairriester und dem fairrürup baust Du mit ETFs und Dimensional-Fonds ein Vorsorgevermögen auf. Deshalb ist die Garantiezinssenkung während der der Ansparphase für Dich bedeutungslos, weil Du nicht in eine Versicherung einzahlst. Mit anderen Worten: Deine Renditechancen werden in der Ansparphase nicht verringert.

Es ergeben sich jedoch Änderungen in der Auszahlphase. Unser Versicherungspartner, die myLife Lebensversicherung, zahlt fairriester- und fairrürup-Kunden eine lebenslange Leibrente aus. Für diese darf sie nur noch einen Mindestzins von 0,9% garantieren, wenn der Vertrag für einen Fondssparplan von fairr.de erst im Jahr 2017 abgeschlossen wird.

Mit dem Garantiezins ändern sich auch die Rentenkonditionen, die jedem fairr.de-Kunden bereits beim Vertragsabschluss zugesagt werden. Genauer: Dein garantierter Rentenfaktor sinkt, wenn Du Deinen fairriester- oder fairrürup-Vertrag erst im Jahr 2017 abschließt.

 Was kannst Du tun?

Schließe noch im Jahr 2016 einen Vertrag für die staatlich geförderte Altersvorsorge (Riester-Rente, Rürup-Rente) bei fairr.de ab. Dann sicherst Du Dir für die Zukunft die derzeit gültigen Rentenkonditionen, die auf dem höheren Garantiezins beruhen.

Wichtig: Diese garantierten Rentenkonditionen gelten auch dann, wenn Du erst in 40 oder mehr Jahren in Rente gehst, aber im Jahr 2016 das erste Mal in deinen fairriester oder fairrürup einzahlst.

Riester-Angebot berechnen   Rürup-Angebot berechnen
Dein garantierter Rentenfaktor

Dein garantierter Rentenfaktor gibt an, wie viel Rente pro 10.000 € Vorsorgekapital Du mindestens im Monat bekommst. Beispiel: Bei einem Vorsorgekapital von 80.000 Euro und garantierten Rentenfaktor von 32 bekommst Du eine Monatsrente von mindestens 256 €. Euro.

Die Rentenfaktoren, die Du Dir noch bis zum 15. Dezember sichern kannst, haben wir hier für Dich zusammengestellt. Ihre Höhe ist abhängig von Deinem Geburtsjahr, dem Jahr des Rentenbeginns und der von Dir gewählten Hinterbliebenenabsicherung (Todesfallleistung). Sie gelten für alle fairriester– und fairrürup-Verträge, die in den Jahren 2014, 2015, und 2016 abgeschlossen wurden.

Wichtig: Es gilt die Höchstrentenzusage

Du verschaffst Dir bei einem Vertragsabschluss in 2016 Planungssicherheit mit den seit 2014 gültigen, höheren garantierten Rentenfaktoren. Außerdem bekommst Du eine Höchstrentenzusage.

Das bedeutet: Wenn sich bis zum Rentenbeginn die Rechnungsgrundlagen zu Deinen Gunsten geändert haben, erhältst Du Rentenzahlungen, die nicht nach den bei Vertragsabschluss garantierten Rentenfaktoren, sondern nach den besseren Konditionen berechnet werden.

Was ändert sich beim fairriester silver?

 Bei unserer Riester-Lösung für Sparer, die ab dem Vertragsabschluss immer im Plus bleiben und deshalb keinerlei Wertschwankungen in Kauf nehmen wollen , sinkt bei ab 2017 abgeschlossenen Verträgen ebenfalls der garantierte Rentenfaktor.

Im Gegensatz zu unseren Fondssparverträgen ist der fairriester silver aber auch in der Ansparphase von der Garantiezinssenkung betroffen, weil die myLife Lebensversicherung Dir ab 2017 nur noch eine Mindestverzinsung von 0,9% (für Verträge aus 2016: 1,25%) garantieren darf.

Das wirkt sich besonders für Vorsorgesparer aus, die ihr Riester-Vermögen von einem Altvertrag auf den fairriester silver übertragen. Da keine Abschlussprovision fällig wird und die jährliche Gebühr lediglich 0,38% beträgt, ist ihr Vertrag zwar von Anfang an im Plus, aber das garantierte Kapitalwachstum fällt geringer aus.

Beispiel: Bei einem übertragenen Vermögen von 40.000 Euro sicherst Du Dir bereits im ersten Jahr einen Garantievorteil von mindestens 140 €, wenn Du noch 2016 einen fairriester silver abschließt. Hinzu kommt eine höhere garantierte Rente.

Angebot für den fairriester-silver berechnen

Fazit: Bei einem Vertragsabschluss im Jahr 2017 sinkt der Garantiezins. Wenn Du Dich noch bis zum 19. Dezember für eine Riester-oder Rürup-Lösung von fairr.de entscheidest, nutzt Du bereits im Jahr 2016 die staatliche Förderung und erhältst günstigere Rentenkonditionen, die auf dem derzeit gültigen Garantiezins von 1,25% beruhen.

So gewinnst Du Planungssicherheit, ohne auf einen beim Renteneintritt möglicherweise höheren Garantiezins zu verzichten. Wegen der Höchstrentenzusage gelten für Dich nämlich automatisch die besseren Rentenkonditionen, wenn diese sich bis zum Rentenbeginn zu Deinen Gunsten geändert haben.

Detaillierte Informationen zu unseren Angeboten für die Riester- und die Rürup-Rente findest Du hier:

fairriester: Dein Fondssparplan für die Riester-Rente

fairriester silver: die Riester-Lösung für die Generation 55+

fairrürup: der flexible ETF-Sparplan für die Rürup-Rente